>

15 Gesunde “Superfoods” Zum Abnehmen

Aufgrund des erstaunlichen Interesses an sogenannten „Superfoods“ soll im Folgenden genauer auf Lebensmittel eingegangen werden, welche tatsächlich überdurchschnittliche Eigenschaften mit sich bringen.

Zahlreiche Forschungsarbeiten haben die Gesundheitsvorteile dieser Lebensmittel bewiesen; die große Frage, die bleibt ist: können sie auch beim Abnehmen helfen?

Das Ergebnis ist: Ja!

Untenstehend finden Sie eine Zusammenfassung von 15 dieser Nahrungsmittel, die Sie in Ihre Diät einbauen sollten, wenn Sie den Körperfettanteil senken möchten. Diese Lebensmittel sind also nicht nur gesund, sie helfen auch auf ganz natürliche Weise beim Abnehmen.

Die besten „Superfoods“ zum Abnehmen:

1 – Milchprodukte mit geringem Fettgehalt: Eine Studie ausgeführt von dem „Journal of Obesity Research“ hat gezeigt, dass Menschen, die drei- bis viermal pro Tag Quark ( bsd. Magerquark) oder Käse (z. B. Hüttenkäse) mit geringem Fettgehalt essen, 70% mehr Körperfett verlieren können als Menschen, die eine Milchprodukt freie Diät machen. Kalzium beschleunigt Ihren Metabolismus mit dem Ergebnis, dass Fett schneller verbrannt wird.

2 – Avocados: Diese Frucht hat in der Tat einen relativ hohen Fettgehalt. Aber sie enthält ungesättigte Fette, die den Hunger unterdrücken. Avocados enthalten außerdem viele pflanzliche Fasern und Proteine. Aufgrund ihrer weichen und cremigen Konsistenz sind sie ein sehr guter Ersatz für Mayonnaise. Der Kaloriengehalt einer mittleren Avocado liegt bei 65 Kalorien.

3 – Eier: Das Ei ist eines der komplettesten Nahrungsmittel, enthält es doch eine enorm hohe Wertigkeit an Protein und anderen positiven Nährstoffen. Vergessen Sie die Ammenmärchen über Cholesterin-Gefahr und integrieren Sie mehr Eier in Ihre Ernährung. Hinweis: alle guten Stoffe des Eies befinden sich im Eigelb, ein Durchschnittsei enthält etwa 100 kcal.

4 – Gewürze: Würzen Sie Ihr Essen großzügig und beschleunigen Sie damit Ihren Stoffwechsel. Capsaicin ist beispielsweise ein Element, welches Sie in Peperoni finden und welches Ihre Kalorienverbrennung nachhaltig anregen kann. Andere gute Beispiele sind Pfeffer, Ingwer, Muskat, Chili und Anis.

5 – Hafer: Fast unglaublich, aber Hafer wirkt wie ein Wunder, da es so viele pflanzliche Fasern enthält. Eine Schüssel zum Frühstück wird Ihnen ein Völlegefühl für viele Stunden geben. (nur eine halbe Schüssel Haferflocken enthält 4,6 Gramm resistente Stärke sowie gesunde Kohlenhydrate, die Ihren Metabolismus beschleunigen und Fettspeicherung behindern).

6 – Orangen: Auch Orangen helfen Ihnen beim Fettabbau, da sie viele pflanzliche Fasern und das so wichtige Vitamin C enthalten. 100 Gramm Orangenfruchtfleisch enthält gerade mal 42 Kalorien – ein idealer und wohlschmeckender Snack für zwischendurch.

7 – Pampelmusen: Die Inhaltsstoffe von Pampelmusen können dabei helfen den Insulinspiegel zu senken. Da Insulin ein Fettspeicherhormon ist, wird Ihnen die Reduzierung dabei helfen Ihr Gewicht zu halten oder abzunehmen. Pampelmusen sind auch sehr erfrischend und ideal für ein Picknick.

8 – Linsen: Linsen sind ähnlich wie Bohnen und Erbsen nicht nur eine hervorragende Quelle für pflanzliches Eiweiß, sondern auch reich an Fasern. Schon eine kleine Portion enthält 3,4 Gramm Stärke, welche dem Fettstoffwechsel anregt gut für die Leber ist.

9 – Spinat: Spinat hört sich vielleicht nicht interessant an, ist aber ein unglaubliches Lebensmittel. Voll von Vitalstoffen und pflanzlichen Fasern, und obwohl das Gemüse fast keine Kalorien hat, wirkt es appetithemmend. Übrigens auch eine erstklassige Zutat für selbstgemachte grüne Smoothies.

10 – Brokkoli: Brokkoli enthält die Vitamine C und A, Folsäure und Kalzium. Er enthält auch Sulforaphan, welches beim Kampf gegen Krebszellen hilft. Brokkoli sollten Sie am besten gedünstet oder leicht gegart verzehren. Leider verliert er beim Kochen einige seiner guten Eigenschaften. Brokkoli wird Ihnen beim Abnehmen helfen und Krankheiten vorbeugen. Ein weiterer Vorteil seine geringe Kaloriendichte.

11 – Süßkartoffel: Süßkartoffeln haben einen niedrigen GI (glykämischen Index); diese Tatsache sorgt für eine bessere Energiefreisetzung und damit ein länger andauerndes Völlegefühl. Der Hohe Gehalt an Ballaststoffen, der rel. niedrige Kaloriengehalt und hohe Wassergehalt machen sie zu einen echten „Superfood“. Ersetzen Sie einfach von Zeit zu Zeit Ihre normalen Kartoffeln mit Süßkartoffeln.

12 – Blaubeeren: Diese haben nur wenige Kalorien und sind voll geladen mit Antioxidantien; sie haben eine hohen Anteil an Wasser und pflanzlichen Fasern. Hervorragende Alternativen sind Him-, Erd- und Brombeeren. Einfach superlecker und gesund auch zur kalten Jahreszeit: eine Tasse gemischte Beeren enthält nur 80 Kalorien.

13 – Kaschunüsse: Wussten Sie, dass Menschen, regelmäßig Nüsse essen weniger zu Übergewicht tendieren als Menschen, die keine Nüsse essen. Zusätzlich zu Walnüssen, Leinsamen und Sesamkörnern sind Kaschunüsse (eng. Cashew) ein exzellentes Mittel für eine ausgewogene Diät. Aufgrund ihres hohen Fettgehaltes haben Kaschunüsse einen schlechten Ruf. Zu Unrecht, denn die Nüsse sind unheimlich gesund. Vorsicht allerdings bei der Dosierung, Nüsse sind im allgemeinen reich an Kalorien.

14 – Grüner Tee: Während die meisten „Grüner Tee Gurus“ mit dessen antioxidanten sowie krebsverhindernden Eigenschaften werben, gibt es noch mehr Positives zu berichten. Grüner Tee enthält nämlich zudem ein natürlich vorkommendes Phytochemical, Catechin, welches sich erwiesenermaßen auf den Stoffwechsel und damit die Fettverbrennungsrate auswirkt.

15 – Wildlachs: Wild gefangener Lachs enthält Omega 3 Fettsäuren, welche wichtig sind für ein gesundes Herz und zur Verhinderung von Insulin Resistenz ( unter anderem). Die Ernährung der meisten Menschen enthält nur wenig Omega 3 Fettsäuren und Lachs ist eine schmackhafte Variante, um Ihrem Körper diese guten Fette zuzuführen.

 

Lesen Sie auch: