>

Kalorienverteilung Beim Abnehmen

Die richtige Anzahl von Kalorien beim Abnehmen ist zwar wichtig, aber wirklich erfolgsentscheidend ist die Kalorienverteilung!

Im Prinzip ist es allein die konsumierte Kalorienmenge, die unsere Körpermasse bestimmt.

Um abzunehmen muss die Menge der zugeführten Kalorien kleiner sein, als die “verstoffwechselten” Kalorien – eigentlich einfache Mathematik…

Kalorienverteilung zum AbnehmenSie sollten daher Ihren Grund- und Gesamtumsatz kennen, um für ein entsprechendes Kaloriendefizit (ich empfehle ein Defizit von 400 – 600 Kcal)  zu sorgen.

Doch ganz so einfach ist es doch nicht…
.

Einer der Hauptgründe, dass Diäten versagen, ist der Mangel an Nährstoffen sowie die unzureichende sportliche Betätigung. Abnehmen ohne Sport wird zur echten Qual, da Hungerattacken und daraus resultierender Energiemangel die logische Folge sind.

Der Vorteil von sportlicher Betätigung liegt jedoch darin, dass Sie gerade durch den Sport Ihren Kaloriengrund- und Gesamtumsatz erhöhen – und Sie aus diesem Grund mehr essen dürfen!

Gute Aussichten oder?

Jede sportliche Betätigung kurbelt außerdem den Stoffwechsel an, sodass die Fettverbrennung angeregt und die Fettspeicherung gehemmt wird.

Besonders zu empfehlen sind hier intensive HIT-Workouts auf Laufband oder Crosstrainer sowie intensives Kraft-Zirkeltraining.
.

Die optimale Kalorienverteilung beim Abnehmen…

Im Prinzip hat es keinen großen Einfluss, wann Sie welche Mahlzeiten zu sich nehmen, solange Sie darauf achten, dass ca. 6 Mal am Tag gegessen wird und die Mahlzeiten 2 – 3 Stunden auseinanderliegen.

Meine eigene Erfahrung hat mich zudem gelehrt, dass die erste und die letzte Mahlzeit am Tag sehr proteinreich sollte. Wenn Sie zum Beispiel Magerquark nicht mögen, können Sie ihn frühs mit gebratenen Eiklar (mit etwas Gemüse) und abends mit 125 Gramm Hüttenkäse ersetzen.

Zum Abend sollten Sie auf schwere Kohlenhydrate, wie Kartoffeln oder Nudeln verzichten, wenn Sie effektiv abnehmen möchten.

Ansonsten können Sie sich Ihre Mahlzeiten recht individuell und nach Ihren eigenen Vorlieben gestalten.
.

Perfekte Ernährung für sportlich Aktive…

Ein gesunder Ernährungsplan mit moderater Kalorienzufuhr könnte wie folgt aussehen:

erste Mahlzeit: 3 Eiklar + 1 ganzes Ei, 1 Scheibe Vollkornbrot, 2 TL fettarmer Frischkäse, 150 g Erdbeeren
zweite Mahlzeit: 1 EL Proteinpulver, 40 g Haferflocken, 1 kleine Banane (Shake mit Wasser vor dem Training)
dritte Mahlzeit: 75 Gramm Heidelbeeren, 2 EL Dextrose (Shake mit Wasser nach dem Training)
vierte Mahlzeit: 120 g Hühnerbrustfilet, 1 kleine Kartoffel, 60 g Romana-Salat, 30 g Karotten, 2 EL Olivenöl
fünfte Mahlzeit: 1 Dose Thunfisch, 100 g Mais, 40 g Karotten, 2 TL Olivenöl
letzte Mahlzeit: 125 g ungesüßter fettarmer Joghurt, 1 EL Proteinpulver, 1 Apfel, 15 Mandeln/Erdnüsse

Wichtig: 3-4 Liter Wasser trinken!

Hierbei kommt man auf ca. 1600 kcal und erhält alles, was die Muskeln vor Schwunderscheinungen schützt und die Fettzellen zum Schmelzen bringt.  Natürlich sollte man die Obst- und Gemüsesorten, das magere Fleisch und die Fischgerichte variieren, damit es gut schmeckt.
.

Um den Kalorien-Intake und damit die Fettverbrennung zu optimieren, können Sie ohne weiteres einen “Fastentag” pro Woche einlegen. An diesem Tag nehmen Sie nur selbst zubereitete Obst- und Gemüseshakes (mit Wasser verdünnen) zu sich, welche die Gesamtkalorienanzahl von ungefähr 600 – 900 kcal nicht überschreiten.

Als Beispiel: 2 Äpfel, 150 Gramm Karotten, 200 Gramm Erdbeeren – ebenfalls durch 6 Mahlzeiten über den Tag verteilt.

Vorteil dieser Methode ist es, den Körper von Giftstoffen zu befreien (entschlacken) und den wöchentlichen Kaloriendurchschnitt gering zu halten. Der Stoffwechsel reagiert darauf enorm positiv und das Abnehmen wird um Einiges leichter.

> Abbau von Körperfett….

 

Lesen Sie auch: