>

Mit 5 Minuten täglich zum flachen Bauch

Auch wenn es nicht gleich ein gerippter Waschbrettbauch sein muss, einen flachen und straffen Bauch wünscht sich jeder…

Die gute Nachricht dabei ist, dass sich die Fettzellen am Bauch mithilfe von ultrakurzen Übungen abbauen lassen. In vielen Fällen reichen bereits 5 Minuten am Tag, um innerhalb von wenigen Wochen einen deutlich flacheren Bauch zu bekommen.

Coretraining für den flachen BauchIst eine hochwertige Ernährung (siehe Kalorienverteilung u. kalorienarme Ernährung) gegeben, kann der Trainingsaufwand auf ein Minimum reduziert werden.

Probieren Sie es doch einfach mit dem sehr effektiven 5-Minuten-Core-Training einmal aus. Im Folgenden drei perfekte Bauch-Weg-Übungen, die sie jederzeit auch zuhause durchführen können.

 

Core-Training ist besonders effektiv

Das besondere am Core-Training ist, dass dabei auch die tiefer liegende Muskulatur angesprochen wird. Dadurch ist diese Trainingsmethode besonders effektiv.

Die tiefer liegenden Bauchmuskeln werden dabei ähnlich wie bei einem Korsett zusammengeschnürt.

Nicht nur, dass hierbei muskuläre Dysbalancen ausgeglichen werden, auch die körperliche Leistungsfähigkeit lässt sich mit dieser Trainingsart deutlich verbessern – das Resultat: für Ihr Cardiotraining sowie ihr Krafttraining sind Sie einfach mehr zu leisten imstande.

Als angenehmer Nebeneffekt werden auch die tiefer liegenden Rückenmuskeln trainiert und die Wirbelsäule stabilisiert. Der gesamte Körper erhält so mehr Stabilität. Bekannt wurde das Core-Training im Übrigen auch durch Jürgen Klinsmann, der die Deutsche Nationalmannschaft damit auf die Fußball Weltmeisterschaft 2006 vorbereitete.

Im Folgenden 3 bewährte Beispiele…

 

1. Half Roll Back

Bei dieser Übung werden besonders die gerade liegenden und seitlichen Bauchmuskeln an der Taille trainiert. Selbst die tief liegenden Muskeln an Bauch und Beckenboden werden damit sehr effektiv trainiert.

  1. Setzen Sie sich hierzu auf den Boden und stellen Sie die Füße dabei auf. Die Hände verbleiben dabei seitlich an den Knien.
  2. Bauen Sie nun die nötige Spannung auf, indem Sie den Bauchnabel nach innen ziehen.
  3. Anschließend rollen Sie Wirbel für Wirbel nach hinten bis etwa die Hälfte der Wirbelsäule abgerollt ist. Dabei werden die Hände entlang der Oberschenkel geführt. Anschließend langsam wieder aufrollen.
  4. Die ganze Übung etwa 10-mal wiederholen. Anschließend das Körpergewicht im Sitzen ein bisschen nach rechts verlagern und langsam zur Mitte hin auf der rechten Seite abrollen.
  5. Danach folgen ein Seitenwechsel und das Abrollen über die linke Seite. Jede Übung nach Möglichkeit 5-mal wiederholen.

 

2. Power-Criss-Cross

Eine tolle Übung für die unteren und äußeren schrägen Bauchmuskeln.

  1. Zunächst flach auf den Boden legen und die Arme dabei neben den Körper legen.
  2. Anschließend werden beide Beine senkrecht nach oben gestreckt. Auch hier gilt es nun wieder die Core-Spannung aufzubauen.
  3. Ziehen Sie den Bauchnabel tief nach innen und behalten Sie die Spannung bei. Vergessen Sie jedoch nicht ruhig weiterzuatmen.
  4. Nun werden Kopf und Schultern etwas angehoben und die Hände hinter den Kopf geführt. Beide Ellenbogen zeigen dabei nach außen. Führen Sie erst das linke Bein langsam in Richtung Boden und drehen Sie den Oberkörper dabei gleichzeitig nach rechts. Den linken Ellenbogen bewegen Sie dabei in Richtung rechtes Bein.
  5. Danach das linke Bein wieder nach oben führen und den Oberkörper zurück zur Mitte hin drehen. Wichtig ist, dass der Kopf und die Schultern während der ganzen Zeit oben bleiben. Versuchen Sie pro Seite zwischen zwei und zehn Wiederholungen.

 

3. Intensiv-Crunch

Dies ist eine sehr effektive Übung für die oberen und unteren geraden Bauchmuskeln.

  1. Legen Sie sich hierzu auf den Rücken und winkeln Sie die Beine dabei so an, dass Ober- und Unterschenkel einen rechten Winkel bilden. Die Hände so an den Hinterkopf legen, dass die Ellenbogen nach außen zeigen.
  2. Nun den Körper wieder durch tiefes Einziehen des Bauchnabels in Spannung versetzen.
  3. Versuchen Sie anschließend den Oberkörper und die Knie soweit wie möglich aufeinander zu und im Anschluss wieder zurückzubewegen. Den Kopf und die Schultern dabei jedoch nicht auf dem Boden ablegen.
  4. Nun die Beine schräg über dem Boden ausstrecken, den unteren Rücken jedoch komplett auf der Matte lassen.
  5. Sobald Sie wieder in der Ausgangsposition sind, Oberkörper zu den Knien ziehen, Beine strecken und wieder zurück. Das Ganze etwa bis 10-mal wiederholen.

 

Empfehlenswert: Viele weitere Trainingstipps und Insidermethoden für einen flachen Bauch finden Sie im MNL Premiumbrief…

 

Lesen Sie auch: